1

Freibad Mühlacker

Es locken Sommer, Sonne und spritziges Nass

Das modern gestaltete Mühlacker Freibad bietet Ihnen ein attraktives Badevergnügen. Ein 50-Meter-Sportbecken, ein Attraktionsbecken mit einer 80 Meter langen Rutsche oder die beschatteten Planschbecken warten auf Groß und Klein.

Außerdem werden Beachvolleyball-, Basketball- und Fußballfelder sowie ein großer Kinderspielplatz geboten. Die Freibadgaststätte sorgt mit einem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken für das leibliche Wohl unserer Badegäste.

Das beste Freibad im Enzkreis. Erleben Sie es.

Bitte beachten:

Das Freibad Mühlacker öffnet ab dem 19.06.2020 unter strengen Auflagen auf Grundlage der Coronaverordnung Sportstätten vom 04.06.2020. Darum bitten wir Sie die allgemeinen Hygienehinweise, die Ergänzungen der Haus- und Badeordnung und die Verhaltensregeln im Freibad besonders zu beachten.  Eine Barzahlung oder EC-Zahlung ist an der Freibadkasse während der Saison 2020 nicht möglich. Ihr Ticket erhalten sie im Onlineshop, siehe unten. Dort wählen Sie auch eine der drei Badezeiten pro Tag aus. Die Badezeiten teilen sich wie folgt ein: 9-12 Uhr, 13-16 Uhr, 17-20 Uhr. Ihr Ticket gilt nur für den gewählten Zeitraum. Die Badezeitfenster sind auf je 300 Besucher begrenzt. Die Sammelumkleiden, Sportanlagen, Rutschbahnen, Bodensprudler, Wasserfall und die Massagedüsen bleiben gesperrt. Spinde werden nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung gestellt. Mietspinde stehen nicht zur Verfügung. Das Fönen der Haare ist verboten. Wir bitten um Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch.

E-Ticket Freibad Mühlacker

Hier können Sie Ihre Tickets für unser Freibad online bestellen. Nach der Bezahlung erhalten Sie Ihr Ticket als Wallet, welches Sie ausgedruckt oder per Smartphone bitte dem Schwimmbadpersonal an der Kasse vorzeigen.

E-Ticket-Bestellung

Online-Ticket

Aktuelles

  • 26.06.2020 Neuigkeiten Freibad Mühlacker

    Neuigkeiten Freibad Mühlacker

    Ab sofort sind weitere Bezahlmöglichkeiten für das Freibad freigeschaltet. Ihr Onlineticket können Sie jetzt auch per Lastschriftverfahren, Sofortüberweisung und Giropay bezahlen. Die Sportanlagen werden ab 01.07.2020 wieder zur Benutzung freigegeben. Die Wasserattraktionen bleiben weiterhin gesperrt.

  • 17.06.2020 Freibad Mühlacker öffnet - E-Ticket sichern!

    Freibad Mühlacker öffnet - E-Ticket sichern!

    Das Freibad Mühlacker öffnet am Freitag, den 19.06.2020. Tickets sind nur online zu erwerben. Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten 9.00-12.00/ 13.00-16.00/ 17.00-20.00 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Es grüßt Ihr Bäderteam.

Öffnungszeiten

Tägliche Öffnungszeit von Anfang Mai bis Mitte September ist von 9 bis 20 Uhr. Einlassende und Kassenschluss ist um 19:30 Uhr. In der Hallenbad-Sommerpause ist im Freibad mittwochs ab 7 Uhr Frühbadetag.

Die genauen Termine für Saisonbeginn und Saisonende werden in den amtlichen Bekanntmachungen der Stadt Mühlacker veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Schlechtwetterregelung.*

*Schlechtwetterregelung

Bei anhaltend schlechtem Wetter, Dauerregen oder Tagestemperaturen unter 15°C bleibt das Freibad geschlossen. In den Monaten Mai und Juni, wenn das Hallenbad parallel zum Freibad geöffnet ist, kann man bei derart schlechter Witterung das Hallenbad mit der Freibadsaisonkarte oder der Freibadzehnerkarte besuchen. Dabei müssen die abweichenden Öffnungszeiten des Hallenbads beachtet werden. Weitere Informationen zur Schlechtwetterregelung erhalten Sie auch telefonisch unter der Nummer 07041 861664.

*Schönwetterregelung

Bei langanhaltenden Hitzeperioden mit Temperaturen über 30°C öffnet das Freibad bereits ab 8.00 Uhr. Wann früher geöffnet wird erfahren sie auf dieser Seite oder telefonisch an der Freibadkasse. 

Eintrittspreise

Ab der Saison 2017 gelten folgende Preise:

 

Einzelkarten

Erwachsene: 3,50 EUR
Erwachsene ermäßigt *: 3,00 EUR (Behinderte, Schüler, Studenten)
Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Schüler bis 18 Jahre* : 2,50 EUR

Abendkarte

Mo-Fr ab 18 Uhr, außer Feiertag: 2,50 EUR

Zehnerkarten

Erwachsene: 32,00 EUR
Erwachsene ermäßigt*: 27,00 EUR (Behinderte, Schüler, Studenten)
Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Schüler bis 18 Jahre*: 22,00 EUR

Saisonkarten

Erwachsene: 48,00 EUR
Saisonkarte Erwachsene ermäßigt*: 36,00 EUR (Behinderte, Schüler, Studenten)
Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Schüler bis 18 Jahre*: 24,00 EUR
Familienkarte: 90,00 EUR
Alleinerziehende: 45,00 EUR

Telefon der Freibadkasse: 07041 861664

*Ermäßigung nur gegen Nachweis! Eintrittspreise incl. 7% MWSt.
  Steuernr.: 48020/05248

Achtung:

Saisonkarten für Familien und Alleinerziehende werden nur gegen schriftlichen Antrag ausgegeben. Antragsformulare erhalten Sie an der Freibadkasse oder im Internet. Es werden nur im Haushalt lebende Kinder unter 18 Jahren berücksichtigt. Für Schüler und Studenten über 18 Jahren gibt es ermäßigte Saisonkarten für Erwachsene.

Antrag Familien- bzw. Alleinerziehendenkarte (PDF-Datei)

Veranstaltungen


Angebote

Anfahrt/Parkmöglichkeiten

Anschrift

Rappstraße 36
75417 Mühlacker

Anfahrt

Aus Richtung Pforzheim:
Folgen Sie am Ortseingang von Mühlacker der B10 (Pforzheimer Straße). Nach ca. 600m (an der dritten Kreuzung) folgen Sie der Beschilderung Schul- und Sportzentrum nach rechts in die Rappstraße. Folgen Sie der Rappstraße bis ans Ende.
Aus Richtung Stuttgart:
Folgen Sie am Ortseingang von Mühlacker der B10 (Stuttgarter Straße). Nach ca. 900m (an der dritten Kreuzung) folgen Sie der Beschilderung Schul- und Sportzentrum nach links in die Rappstraße. Folgen Sie der Rappstraße bis ans Ende.

Parkmöglichkeiten
Es stehen Ihnen kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

 

Vereine

DLRG Mühlacker
www.muehlacker.dlrg.de

Wasserfreunde Mühlacker 1920 e.V.
www.wasserfreunde-muehlacker.de

Gaststätte

Haben Sie Lust auf ein kühles und erfrischendes Getränk oder verspüren Sie das Bedürfnis, den kleinen Hunger zu stillen, dann sind Sie in unserer Gaststätte genau richtig. Oder genießen Sie unsere Angebote unter freiem Himmel auf unserer Terrasse. Auf unserer Karte finden Sie eine breite Auswahl an Snacks oder sprechen Sie unser Personal an – wir werden bemüht sein, dass Sie sich als Gast bei uns wohl fühlen. Leckeres Eis und Naschwerk haben wir natürlich auch.

Gaststättenbetreiber: Joannis Margaritis

Ansprechpartner

Informationen rund ums Freibad erhalten Sie an unserer Freibadkasse.
07041 861664

Andreas Pfisterer

Betriebsleitung

Andreas Pfisterer
07041 876464
swm@stadtwerke-muehlacker.de

 
 

Haus- und Badeordnung

Ergänzung der Haus- und Badeordnung vom 31.03.2011 zum Badebetrieb unter Pandemiebedingungen

Präambel

Diese Ergänzung gilt zusätzlich zur Haus und Badeordnung des Freibades Mühlacker vom 31.03.2011 und ist verbindlich. Sie ändert in den einschlägigen Regelungen die Haus- und Badeordnung ab bzw. führt weitere Punkte ein. Die Haus- und Badeordnung sowie diese Ergänzung werden gemäß § 2 Abs. 1 der Haus- und Badeordnung Vertragsbestandteil. Die Ergänzung nimmt Regelungen (z. B. behördlich, normativ) auf, die dem Infektionsschutzschutz bei der Nutzung dieses Bades dienen.

Dieses Schwimmbad wird im Verlauf einer sich abschwächenden Pandemie wieder betrieben. Es ist also erforderlich, weitere Ansteckungen zu vermeiden. Darauf haben wir uns in der Ausstattung des Bades und in der Organisation des Badebetriebs eingestellt. Diese Maßnahmen des Badbetreibers sollen der Gefahr von Infektionen soweit wie möglich vorbeugen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist aber zwingend erforderlich, dass auch die Badegäste ihrer Eigenverantwortung – gegenüber sich selbst und anderen – durch Einhaltung der Regelungen der Haus- und Badeordnung gerecht werden. Gleichwohl wird das Verhalten der Badegäste durch unser Personal beobachtet, das im Rahmen des Hausrechts tätig wird. Allerdings ist eine lückenlose Überwachung nicht möglich.

Es gelten hierzu die Regelungen der CoronaVO Sportstätten in der jeweils gültigen Fassung.

 

I. Allgemeine Grundsätze und Verhalten im Bad

 (1) Betreten Sie den Beckenumgang nur unmittelbar vor und nach der Nutzung der Becken. Die räumlich getrennten Ein- und Ausstiege sind an den dafür vorgesehenen Stellen zu nutzen.

(2) Abstandsregelungen und –markierungen, Personen- und Zutrittsbeschränkungen, sowie Absperrungen von Teileinrichtungen (z.B. Sprunganlagen, Wasserrutschen und Spielfelder) sind zu beachten.

(3) Verlassen Sie das Schwimmbecken nach dem Schwimmen unverzüglich und spätestens 15 Minuten vor Ende der gebuchten Badezeit.

 (4) Die Gastronomie ist geöffnet. Es gelten hierzu die erlassenen Rechtsverordnungen, insbesondere nach CoronaVO Gaststätten.

(5) Anweisungen des Personals oder weiterer Beauftragter ist Folge zu leisten.

(6) Nutzer, die gegen diese Ergänzung der Haus- und Badeordnung verstoßen, können des Bades verwiesen werden.

(7) Falls Teile des Bades bzw. dessen Einrichtungen nicht genutzt werden können, wird im Eingangsbereich oder an der Kasse schriftlich darauf aufmerksam gemacht.

 

II. Öffnungszeiten und Ein- und Auslass

(1) Das Freibad öffnet blockweise in bestimmten Zeiträumen mit Zwischenschließungen. Kassenschluss ist jeweils 45 Minuten vor Enden des Badezeitenblockes. Ansammlungen im Ein- und Ausgangsbereich sind untersagt.

(2) Die Begleitung einer erwachsenen Person ist abweichend von der bisherigen Regelung für Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr erforderlich.

(3) Verlassen Sie das Schwimmbad nach der Nutzung unverzüglich und vermeiden Sie Menschenansammlungen vor dem Eingangs- und Ausgangsbereich, an ÖPNV-Haltestellen und auf dem Parkplatz.

(4) Der Zutritt erfolgt ausschließlich über eine gültige Badekarte in Form eines im Voraus bezahlten Onlinetickets. Die Tickets gelten nur für den gebuchten Zeitraum und können nicht umgebucht, umgetauscht oder ausgezahlt werden. Wenn die gebuchte Zeit nicht genutzt wird verfällt das Ticket. Für Online Tickets besteht kein Widerrufsrecht.

(5) Saisonmieten für Spinde sind nicht möglich.

(6) Für Personen die Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder die Symtome eines Atemwegsinfektes oder erhöhte Temperatur aufweisen, besteht ein Betretungsverbot des Bades und Aufenthaltsverbot im Eingangsbereich.

 

III.  Allgemeine Hygienemaßnahmen

 (1) Waschen Sie Ihre Hände häufig und gründlich mit Seife und Einmalhandtüchern (Handhygiene).

(2) Nutzen Sie die Handdesinfektionsstation im Eingangsbereich.

(3) Husten und Niesen Sie in ein Taschentuch oder alternativ in die Armbeuge (Husten- und Nies-Etikette).

(4) Das Duschen in den Raumduschen soll vor dem Baden erfolgen und ist nach dem Baden untersagt. Das Föhnen sind untersagt. Das Duschen in den Schwimm- und Durchschreitebecken ist zu jeder Zeit erlaubt. Das Abseifen in den Schwimm- und Durchschreitbecken gemäß IV. Nr. 27 der Badeordnung bleibt weiterhin untersagt.

(5) Mund-Nasen-Schutz Masken müssen im Eingangsbereich und in den vom Betreiber  gekennzeichneten Bereichen getragen werden.


IV.  Maßnahmen zur Abstandswahrung

(1) Halten Sie in allen Räumen die aktuell gebotenen Abstandsregeln (z. B.,mind. Abstand 1,5 m) ein. In den gekennzeichneten Räumen bzw. an Engstellen warten Sie, bis die maximal angegebene Zahl der anwesenden Personen unterschritten ist. Körperkontakt, insbesondere Händeschütteln und Umarmen, ist zu vermeiden.

(2) In den Dusch- Umkleide- Spinnt-  und WC- Bereichen gibt es Zugangsbeschränkungen. Sammelumkleiden sind geschlossen. Beachten Sie bitte die ausgestellten Informationen und die Hinweise des Personals.

(3) In den Schwimm- und Badebecken gibt es Zugangsbeschränkungen. Beachten Sie bitte die ausgestellten Informationen und die Hinweise des Personals.

(4) In den Schwimm- und Badebecken muss der gebotene Abstand selbstständig gewahrt werden. Vermeiden sie Gruppenbildungen, insbesondere am Beckenrand auf der Beckenrandstufe.

(5) Wenn Bahnleinen gespannt sind, muss jeweils in der Mitte der Bahn geschwommen werden. Jede Bahn darf nur in eine Richtung genutzt werden (z. B. Einbahnstraße, Schwimmerautobahn). Es gelten Zugangsbeschränkungen für die einzelnen Bahnen. Überholen sowie Aufschwimmen ist verboten.

(6) Achten Sie auf die Beschilderungen und Anweisung des Personals.

(7) Planschbecken dürfen nur unter der Wahrung der aktuellen Abstands- sowie Gruppenregeln genutzt werden. Eltern sind für die Einhaltung der Abstandregeln ihrer Kinder verantwortlich.

(8) Vermeiden Sie auf dem Beckenumgang enge Begegnungen und nutzen Sie die gesamte Breite (in der Regel 2,50 m) zum Ausweichen.

(9) Vermeiden Sie an Engstellen (Durchschreitebecken, Verkehrswegen) enge Begegnungen und warten Sie ggf., bis der Weg frei ist.

(10) Halten Sie sich an die Wegeregelungen (z. B. Einbahnverkehr), Beschilderungen und Abstandsmarkierungen im Bad.


Badeordnung

I.                   Allgemeines

1.                  Die Badeordnung dient der Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit im Freibad.

2.                  Die Badeordnung ist für alle Badegäste verbindlich. Mit dem Lösen der Eintrittskarte bzw. dem Betreten des Freibadgeländes erkennt jeder Besucher diese sowie alle sonstigen zur Aufrechterhaltung der Betriebssicherheit erlassenen Anordnungen an.

3.                  Die Badeeinrichtungen sind pfleglich zu behandeln. Bei missbräuchlicher Benutzung, schuldhafter Verunreinigung oder Beschädigungen haftet der Badegast für den Schaden.

4.                  Die Badegäste haben alles zu unterlassen, was den guten Sitten sowie der Aufrechterhaltung der Sicherheit, Ruhe und Ordnung zuwiderläuft.

5.                  Das Rauchen ist im Freibad nur im Bereich der Liegewiesen links des Eingangsbereichs inkl. der Sportwiese und auf der Terrasse der Freibad-Gaststätte gestattet. Ein ausdrückliches Rauchverbot gilt für alle anderen Bereiche (Planschbeckenbereich und die dortige Liegewiese, Spielplatzbereich, Bereich rechts des Hauptweges zur Umkleide, Umkleidebereich).

6.                  Behälter aus Glas (Flaschen, Trinkgläser usw.) dürfen im Umkleide-, Sanitär- und Badebereich und der Liegewiese und den Spiel- und Sportbereichen nicht benutzt werden.

7.                  Das Personal des Bades übt gegenüber allen Besuchern das Hausrecht aus. Besucher, die gegen diese Badeordnung verstoßen, können vorübergehend oder dauernd vom Besuch des Bades ausgeschlossen werden. In solchen Fällen wird das Eintrittsgeld nicht zurückerstattet.

8.                  Wünsche, Anregungen und Beschwerden nimmt das Aufsichtspersonal bzw. die Betriebsleitung entgegen.

9.                  Fundgegenstände, die im Freibad gefunden werden, sind an der Kasse abzugeben. Über die Fundgegenstände wird nach den gesetzlichen Bestimmungen verfügt.

10.              Den Badegästen ist es nicht erlaubt, Musikinstrumente, Tonwiedergabegeräte oder Fernsehgeräte zu benutzen. Im Freibad ist das gewerbsmäßige Fotografieren, Filmen und das Anbieten von Waren verboten.

11.       Die Kleiderspinde im Umkleidebereich sind nur für den Tagesgebrauch zugelassen. Eine Dauerbelegung für länger als einen Tag ist untersagt. Nicht geräumte Spinde werden täglich nach dem Ende der Badezeit geleert. Der Inhalt wird max. sechs Wochen aufbewahrt, danach der Verwertung zugeführt. Für nicht geleerte Spinde oder für verlorene Spindschlüssel wird eine Bearbeitungsgebühr von 10 € erhoben.

12.              Für Inhaber einer Saisonkarte besteht die Möglichkeit, einen Spind für die Dauer der laufenden Saison zu mieten. Mietpreis 15 €, für große Spinde 20 €. Das Badepersonal weist die Mietspinde zu. Jegliche Haftung für Beschädigung oder Untergang der eingelagerten Gegenstände trägt der Mieter. Es gelten die separaten Mietvertragsbestimmungen. Ebenso ist das Lagern von Stühlen etc. auf den Spinden wegen der damit verbunden Unfallgefahr untersagt. Die Wertschließfächer im Eingangsbereich des Freibads sind ebenfalls nicht für den Dauergebrauch freigegeben. Nach Beendigung der täglichen Badezeit werden die noch belegten Wertschließfächer geräumt, der Inhalt wird max. sechs Wochen aufbewahrt, danach der Verwertung zugeführt.

 

II.                 Öffnungszeiten und Zutritt

13.              Die Öffnungszeiten und der Einlassschluss werden öffentlich bekanntgegeben.

14.              Die Betriebsleitung kann die Benutzung des Bades oder Teile davon einschränken.

15.              Ausgeschlossen von der Freibadbenutzung sind

-          Personen, die an ansteckenden Krankheiten, Hautausschlägen oder offenen Wunden leiden,

-          Personen die unter Alkoholeinfluss oder Einfluss anderer berauschender Mittel stehen,

-          Personen deren Verhalten eine Störung der Sicherheit und Ordnung erwarten lässt 

-          Personen, denen Hausverbot erteilt worden ist.

16.              Personen, die an einem geistigen oder körperlichen Gebrechen leiden, so dass sie sich ohne fremde Hilfe nicht sicher fortbewegen, an- oder auskleiden oder orientieren können  und Kindern unter 7 Jahren ist die Benutzung des Freibades nur in Begleitung Erwachsener gestattet.

Die Zulassung von Schulklassen und Vereinen wird von der Bäderverwaltung

gesondert geregelt.

17.              Personen, die ohne gültige Eintrittskarte im Bereich des Freibads, oder bei dem Versuch, sich ohne solche Eintritt zu verschaffen, angetroffen werden, müssen ein erhöhtes Eintrittsentgelt in Höhe von 40 € entrichten. Dies gilt auch für die missbräuchliche Benutzung von Eintrittskarten. Personen die damit in Verbindung gebracht werden, kann der Zutritt zum Bad zeitweise oder dauernd untersagt werden.

18.              Gelöste Eintrittskarten werden nicht zurückgenommen. Gebühren werden nicht erstattet. Für verlorene Eintrittskarten wird kein Ersatz geleistet. Einzelkarten gelten nur am Tag der Ausgabe und berechtigen zum einmaligen Betreten des Bades.

19.              Schlechtwetterregelung:

Bei anhaltend schlechtem Wetter, Dauerregen oder Tagestemperaturen unter 15° C bleibt das Freibad geschlossen.

In den Monaten Mai und Juni, wenn das Hallenbad parallel zum Freibad geöffnet ist, kann man bei Schlechtwetterregelung das Hallenbad mit der Freibadsaisonkarte oder Freibad-Zehnerkarte besuchen.

 

III.              Haftung

20.              Die Badegäste benutzen das Freibad einschließlich aller Einrichtungen auf eigene Gefahr, unbeschadet der Verpflichtung des Betreibers, das Bad und die Einrichtungen in einem verkehrssichern Zustand zu erhalten. Für höhere Gewalt und Zufall, sowie für Mängel, die auch bei Einhaltung der üblichen Sorgfalt nicht sofort erkannt werden, haftet der Betreiber nicht.

21.              Für die Zerstörung, Beschädigung oder für das Abhandenkommen der in die Einrichtung eingebrachten Sachen wird nicht gehaftet.

22.              Der Betreiber oder seine Erfüllungsgehilfen haften für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Für Schäden an Fahrzeugen, die auf dem Parkplatz beim Freibad abgestellt werden, wird keine Haftung übernommen.

23.              Für Wertsachen und Bargeld bis 50 Euro wird nur gehaftet, wenn sie an der dafür bestimmten Stelle hinterlegt sind und ein Verschulden des Badepersonals nachgewiesen werden kann. Die Haftung beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

 

IV. Verhalten im Bad

24.              Der Zugang zu den Becken ist nur auf den hierfür vorgesehenen Wegen gestattet.

25.              Das Betreten abgesperrter Rasenflächen ist verboten.

26.              Kraftfahrzeuge, Fahrräder und Tiere dürfen nicht in das Freibad eingebracht werden.

27.              Das Abseifen in den Schwimm- und Durchschreitebecken ist untersagt.

28.              Die Beckenumgänge dürfen nicht mit Straßenschuhen betreten werden.

29.              Ballspiele und andere sportliche Betätigungen sind nur auf den dafür vorgesehenen Spielwiesen erlaubt.

30.              Der Aufenthalt im Nassbereich der Becken ist nur in üblicher Badekleidung gestattet.

31.              Das Springen geschieht auf eigene Gefahr. Das Wippen ist nicht gestattet. Beim Springen ist darauf zu achten, dass

-          der Sprungbereich frei ist,

-          nur eine Person das Sprungbrett betritt

Ob eine Anlage zum Springen freigegeben wird, entscheidet das zuständige Aufsichtspersonal.

32.              Seitliches Einspringen, das Hineinstoßen oder Werfen anderer Personen in das Becken, sowie das Unterschwimmen des Springbereiches bei Freigabe der Sprunganlage sind untersagt.

Die Benutzung von Schwimmflossen, Taucherbrillen, Schnorchelgeräten bedarf besonderer Zustimmung. Die Benutzung von Augenschutzbrillen (Schwimmbrillen) erfolgt auf eigene Gefahr. Die Verwendung von Schwimmhilfen im Schwimmerbecken ist nicht gestattet.

33.              Die Benutzung der Rutschbahnen erfolgt auf eigene Gefahr. Die Hinweisschilder an den Rutschbahnen sind zu beachten. Kinder dürfen nur unter Aufsicht Erwachsener rutschen. Das Aufsichtspersonal behält sich vor, bei starkem Andrang und eine Stunde vor Freibadschließung die Rutschbahn zu sperren.

34.              Insbesondere an den Kinderplanschbecken gilt die Aufsicht der begleitenden Person („Elternaufsicht“).

35.              Das Fotografieren von Personen ohne deren Einwilligung (besonders im Umkleide- oder Sanitärbereich mit Foto-Handy, Spy-Cam o.ä.) ist verboten. Das Nichtbeachten wird mit Freibadverbot und Beschlagnahme des Fotogeräts geahndet. Evt. Schadensersatzansprüche der fotografierten (geschädigten) Person werden hiervon nicht berührt.


V.                 Ausnahmen

36.              Die Badeordnung gilt für den allgemeinen Badebetrieb. Bei Sonderveranstaltungen kann die Bäderverwaltung hiervon Ausnahmen zulassen, ohne dass es einer besonderen Aufhebung der Badeordnung bedarf.

37.              Für Besucher von Sonderveranstaltungen auf dem Freibadgelände gelten die Vorschriften dieser Badeordnung analog.

 

Mühlacker, 31.03.2011

Freibadverwaltung




Stadtwerke Mühlacker GmbH  •  Danziger Straße 17  •  75417 Mühlacker
Telefon 07041 8765-0  •  E-Mail swm@stadtwerke-muehlacker.de

SWM auf Instagram
DVGW TSM
VDE TSM
GUTcert