Background Image
Previous Page  2 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 2 / 16 Next Page
Page Background

BRISEN

Schwäbische Stromerzeuger

02.

03

Im Fokus

Die Stadtwerke Mühlacker und die Bür-

ger-Energie Region Mühlacker setzen weiter

auf die umweltfreundliche Energiegewinnung aus

Windkraft. Beide Unternehmen haben in jüngster Zeit

Beteiligungen an Windparks in Norddeutschland erworben.

Die Stadtwerke investierten in den bestehenden Windpark

in Zölkow-Kladrum in der Nähe von Schwerin, knapp 50

Kilometer von der Ostseeküste entfernt. Die Gesamtleis-

tung der vier Windräder beträgt rund 8630 Kilowatt. Da-

von übernahmen die Stadtwerke von der Eigentümerge-

sellschaft Hellenstein-SolarWind (ein Tochterunternehmen

der Stadtwerke Heidenheim) einen Anteil von rund 432 Ki-

lowatt. Das entspricht einer Beteiligung an der Betreiber-

gesellschaft in Höhe von fünf Prozent.

Die Anlagen sind bereits seit längerer Zeit in Betrieb und

befinden sich an einem besonders ertragreichen Stand-

ort mit überdurchschnittlich intensiven Windverhältnis-

sen. „Diese Investition von knapp einer Viertelmillion Eu-

ro passt gut zu unserer Strategie, durch Investitionen in

unterschiedliche Erzeugungsarten unser eigenes grünes

Portfolio mit geringstmöglichem Risiko zu erweitern“, so

Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Meeh.

Der Anteil der Stromerzeugung, der durch die vier Anlagen

in Mecklenburg-Vorpommern auf die Stadtwerke Mühla-

cker entfällt, beträgt knapp 900 000 Kilowattstunden jähr-

lich. Das reicht aus, um rund 300 Durchschnittshaushalte

zu versorgen. Bei der Erzeugung der selben Strommenge

in einem herkömmlichen Kohlekraftwerk würden rund 773

Tonnen CO

2

in die Atmosphäre freigesetzt.

Nach der selben Maxime beteiligte sich die Mühlacker

Bürgerenergie-Genossenschaft mit einer sechsprozenti-

gen Beteiligung an dem Windpark Donstorf bei Diepholz

in Niedersachsen. Dort erwarb die Genossenschaft für ei-

ne halbe Million Euro einen Anteil von 700 Kilowatt. Die-

se Anlage mit fünf Windrädern und einer Gesamtleistung

von 11 500 Kilowatt besitzt ein CO

2

-Einsparpotenzial von

27 000 Tonnen im Jahr.

Damit sind alle Einlagen der rund 450 Mitglieder im Ge-

samtumfang von 3,4 Millionen Euro in Photovoltaik- und

Windkraftanlagen investiert, wie Vorstandsmitglied Jür-

gen Meeh bestätigte. Die Mitglieder können bei ihren Ge-

schäftsanteilen mit einer Rendite von drei Prozent rechnen.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

werte Kunden unserer Stadtwerke,

wir hoffen, dass Sie gut ins neue Jahr

gestartet sind, zumal wir Ihnen vor

Weihnachten noch eine Senkung unserer

Stromtarife ankündigen konnten.

Unser Kundenmagazin „miteinander“,

das sie gerade in den Händen halten,

haben wir zum aktuellen neuen Jahr-

gang optisch überarbeitet und noch le-

serfreundlicher gestaltet. Als Hauptspon-

sor der „MühlackerCard“ räumen wir der

Händler-Initiative „Mühlacker aktiv“ künf-

tig verstärkt Platz ein, und im Gegenzug

präsentiert ein Betrieb aus der Stadt das

Preisrätsel. Den Auftakt macht das Res-

taurant Krauth (Seite 16). In dieser Aus-

gabe informieren wir Sie zudem wieder

ausführlich über aktuelle Entwicklungen

unserer Gartenschau „Enzgärten“, die in

ziemlich exakt drei Monaten ihre Pfor-

ten öffnet.

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Jürgen Meeh

Geschäftsführer der Stadtwerke Mühlacker

nutzen steife

im Norden

Ideale Bedingungen zur Windkraftnutzung herrschen vor

allem in Küstennähe. Im Bild ein Windrad aus dem Windpark

Donstorf, rund 100 Kilometer südlich der Nordseeküste gelegen.

Foto: WestWind

IMPRESSUM

miteinander –

Kundenmagazin der Stadtwerke Mühlacker GmbH

Danziger Straße 17, 75417 Mühlacker,

Telefon: 070 41/87 65-0,

E-Mail:

miteinander@stadtwerke-muehlacker.de

Verantwortlich:

Jürgen Meeh, Geschäftsführer

Texte und Fotos:

mediendiensteKOLLROS

(mediKO), Mühlacker

Titelbild:

Thomas Wilhelm

Verlag:

ProOn Media GmbH, Jahnstraße 31,

85521 Ottobrunn

Redaktion:

Bettina Greiffer,

bettina.greiffer@pro-on-media.de

,

Telefon: 089/21548183-0

Anzeigenvertrieb:

Manfred Heiß

Druck:

Blue Print AG, München