Background Image
Previous Page  3 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 3 / 16 Next Page
Page Background

02.

03

Im Kundendialog

Viele Kunden der Stadtwerke haben Anfang Februar erleich-

tert ihre Jahresverbrauchsabrechnung für 2014 studiert:

Statt großer Nachzahlungen kündigten die Stadtwerke Gut-

schriften an, die manchen zum außerplanmäßigen Restau-

rantbesuch veranlasst haben könnten.

Grund dafür war der milde Winter. Er ließ insbesondere beim

Heizgas die Zählerrädchen langsamer schnurren. Der gerin-

gere Verbrauch ließ die Jahresabrechnung deutlich „kunden-

freundlicher“ ausfallen. Die Abschlagszahlungen für das lau-

fende Jahr wurden demzufolge reduziert, denn als Basis gilt

hier immer der Verbrauch im Vorjahr.

ABSCHLAG NACH MASS

Die Einschätzung, wie intensiv der kommende Winter aus-

fallen könnte, blieb bei der Berechnung des Abschlags au-

ßen vor. Maria Kreuz von der Verbrauchsabrechnung rät:

Man sollte sich überlegen, die monatliche Abschlagszahlung

nicht in vollem Umfang anzugleichen. So kann man finanzi-

elle Auswirkungen einer möglichen größeren Nachzahlung

im nächsten Februar abfedern. Etliche Kunden hätten sich

zu diesem Schritt bereits entschlossen, so Kreuz. Und sie

gibt zu bedenken: In den ersten beiden Monaten dieses Jah-

res wurden schon 13,5 Prozent mehr an Heizenergie benötigt

als im Vergleichszeitraum 2014.

Eine kurze telefonische Mitteilung oder ein Email genügt,

und der monatliche Abschlag wird auf eine vom Kunden ge-

wünschte Höhe neu berechnet. Bei einem persönlichen Be-

Maria Kreuz von der Verbrauchsabrechnung der Stadtwerke Mühlacker berät

die Kunden, wenn es um die Änderung der Höhe der monatlichen Abschlags-

zahlungen bei der Verbrauchsabrechnung geht.

Wieder eifrig

MITGERÄTSELT…

Preisverleihung im Fachgeschäft „VOM FASS“: von links Matthias Bosch von den

Stadtwerken, Veronika Leibbrand, Andrea Klemm und Ursula Augenstein sowie

FASS-Inhaberin Claudia Link.

… haben die Leser des Kundenmagazins

beim Preisausschreiben in der zurücklie-

genden Ausgabe 2|2015: Rund 300 Einsen-

dungen, alle mit dem richtigen Lösungswort

„GLASFASER“, trudelten per Postkarte oder

Email in der Redaktion von „miteinander“

ein. Glücksgöttin Fortuna hat drei Gewinne-

rinnen ermittelt:

Veronika Leibbrand aus Enzberg, Andrea

Klemm aus Ötisheim und Ursula Augenstein

aus Mühlacker. Sie haben jeweils Einkaufs-

gutscheine über 50 beziehungsweise 25 Euro

gewonnen – freundlicherweise zur Verfügung

gestellt vom Fachgeschäft „VOM FASS“ in

Mühlacker.

Wir gratulieren!

Den

MONATS-ABSCHLAG

individuell anpassen

such in der Verbrauchsabrechnung der Stadtwerke kann

man sich individuell beraten. So lassen sich die Verbrauchs-

zahlen über mehrere Jahre hinweg vergleichen und in die

Überlegungen mit einbeziehen.