Background Image
Previous Page  2-3 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 2-3 / 16 Next Page
Page Background

02.

03

Im Kundendialog

02.

03

Im Fokus

IMPRESSUM

miteinander –

Kundenmagazin der Stadtwerke Mühlacker GmbH

Danziger Straße 17, 75417 Mühlacker,

Telefon: 070 41/87 65-0,

E-Mail:

miteinander@stadtwerke-muehlacker.de

Verantwortlich:

Jürgen Meeh, Geschäftsführer

Texte und Fotos:

mediendiensteKOLLROS

(mediKO), Mühlacker

Titelbild:

Norbert Kollros

Verlag:

ProOn Media GmbH, Jahnstraße 31,

85521 Ottobrunn

Redaktion:

Bettina Greiffer,

bettina.greiffer@pro-on-media.de

,

Telefon: 089/21548183-0

Anzeigenvertrieb:

Manfred Heiß

Druck:

Blue Print AG, München

Über eine halbe Million Gäste besuchten die-

sen Sommer die Mühlacker Gartenschau –

knapp 11 000 Besucher beteiligten sich mit

richtigen Antworten am Preisausschreiben

des Premiumsponsors Stadtwerke, das Teil

des Geländeplans war. Dabei waren Fragen

rund um die Enz und die Nutzung der Wasser-

kraft zu beantworten, wobei sich die Antwor-

ten beim genauen Studium der Hinweistafeln

beimWasserkraftwerk für die interessierten

Teilnehmer relativ leicht erschlossen.

Nach Abschluss der Gartenschau erfolgte die

Ziehung der Preisträger. Vor den Augen der

Teams der Verbrauchsabrechnung und des

Vertriebs der Stadtwerke übernahm die zehn-

jährige Milena Weiss die Rolle der Glücksfee.

Den Hauptgewinn, ein E-Bike im Wert von

2500 Euro, sicherte sich Süreyya Geissinger

aus Mühlhausen, deren Mutter Elisabeth

den Preis für die Studentin übernahm. Der

zweite Preis, ein iPhone im Wert von knapp

800 Euro, ging an Chiara Bollmoor aus

Schönenberg, und über den dritten Preis, ein

Longboard im Wert von rund 300 Euro, durfte

sich Dominik Simon aus Illingen freuen.

Weitere sieben Preise – jeweils zehn Eintritts-

gutscheine für das Hallenbad – gingen an Ge-

winner quer durchs Ländle verteilt.

Im Rätsel gefragt war übrigens nach der

Länge der Enz (105 Kilometer), der Zahl der

Durchschnittshaushalte, die durch das Was-

serkraftwerk beim Gymnasium mit elektri-

scher Energie versorgt werden können (bis zu

1500), sowie dem Jahr der Stadterhebung von

Mühlacker (1930).

1

Übergabe der Hauptpreise durch Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Meeh (Zweiter von

rechts) und Vertriebsleiter Thomas Wilhelm (links) an Chiara Bollmoor, Elisabeth Geissinger

und Domink Simon (von links).

2

In einem Meer von über 10 000 Gewinnspielkarten „badete“ Glücksfee Milena Weiss bei der

Ziehung der Gewinner.

Wieder eifrig

MITGERÄTSELT…

3

Preisverleihung im TUI-Reisecenter: von links Büroleiterin Beate Blaschke, Gewinner Steffen Feil und Thomas Wilhelm

von den Stadtwerken (nicht im Bild die beiden weiteren Gewinnerinnen Heidrun Rau und Andrea Schulz).

… haben die Leserinnen und Leser unseres Kundenmagazins und

das Lösungswort per Postkarte oder E-Mail an Fortunas Büro

bei den Stadtwerken geschickt. Die elf Lösungsbuchstaben er-

gaben aneinandergereiht jenen elektronischen Halbleiter, der

mittlerweile als Leuchtmittel im Alltagsgebrauch und so auch in

der Straßenbeleuchtung in Mühlacker Anwendung findet – die

LEUCHTDIODE.

Die Preise, Reisegutscheine zur Anrechnung für jegliche Art von

Buchungen, hatte dieses Mal freundlicherweise das TUI-Reisecen-

ter zur Verfügung gestellt. Jeder der drei Gutscheine hatte einen

Wert von 50 Euro. Diese sicherten sich Steffen Feil aus Großglatt-

bach, Heidrun Rau aus Illingen und Andrea Schulz aus Dürrmenz.

Wir gratulieren!

Stadtwerke hatten ihr

FÜLLHORN

reich gefüllt

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

werte Kunden unserer Stadtwerke,

wohl noch nie in der Vergangenheit war das

Stimmungsbarometer in Mühlacker über Wo-

chen hinweg so anhaltend hoch, wie während

unserer Gartenschau. Sie gehört zwar der

Vergangenheit an, nicht aber die „Enzgärten“

– die große Parkanlage bleibt den Bürgern

und Besuchern der Stadt erhalten (Seite 8).

Was Sie schon immer mal über unsere Bio-

methananlage wissen wollten, wir erläutern

Ihnen die Technik unseres Hightech-„Wieder

käuermagens“, der mit Fug und Recht als

wichtiges Standbein der Energiewende be-

zeichnet werden kann (Seite 4/5).

Sind Sie ein Freund gepflegter Theaterunter-

haltung? Dann lesen Sie auf Seite 9, was die

Volkshochschule im Winterhalbjahr auf die

Bühne bringt, anfangs noch im Mühlehof und

im neuen Jahr dann im Uhlandbau.

Lesenswert sicher auch der Erfahrungsbe-

richt des Handballer-Vorsitzenden Thomas Uf-

recht mit seiner Elektro-Limousine Tesla, die

mit ihrer hohen Reichweite besticht (Seite 6).

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Uwe Pfisterer

Abteilungsleiter Elektro der

Stadtwerke Mühlacker

In den Sommerferien stellte der Enzkreis die Kerschensteiner Sporthalle im Ecken-

weiher für die Unterbringung von rund 120 Asylsuchenden zur Verfügung. Dafür

musste auch Ruck-Zuck die Stromversorgung optimiert werden. Zusätzliche Küchen-

container allein reichten nicht aus, wie die Stadtwerke berichten. Immerhin wurde

für den Anschluss der Elektroherde, der Kühl- und Gefrierkombinationen sowie der

Waschmaschinen ein Leistungsbedarf von 220 Kilowatt errechnet. Und der lasse sich

nicht mit provisorisch verlegten Leitungen bewerkstelligen, so der Abteilungsleiter

Stromversorgung, Uwe Pfisterer. Trotz Urlaubszeit bei den Stadtwerken und Tiefbau-

firmen konnte innerhalb kürzester Zeit eine Anbindung ans Mittelspannungsnetz ge-

schaffen werden. Ziel war eine rund 150 Meter entfernt gelegene Trafostation beim

Paul-Gerhardt-Gemeindehaus. „Wir hatten das erforderliche Material samt Verteiler-

schrank auf Lager und konnten damit unkompliziert und flexibel den immens hohen

Strombedarf in den Containern bereitstellen“, so der „Chef-Stromer“.

Total

FLEXIBEL

auch wenn’s eilt

Zwei solcher Küchenzeilen sowie Waschmaschinenanschlüsse mussten innerhalb kürzester

Zeit mit einer separaten Zuleitung von der Eckenweiher-Trafostation mit elektrischer Energie

versorgt werden.