Background Image
Previous Page  12 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 12 / 16 Next Page
Page Background

12

.13

Kundenportrait: Geiger CNC-Drehteile

Der Lomersheimer Hersteller ist Zulie­

ferer von Komponenten für die unter­

schiedlichsten Branchen – von der

Konsumgüterindustrie bis zum Auto­

motivbereich. Ebenso vielfältig sind die

Einsatzmöglichkeiten, für die die mit­

unter komplexen Drehteile aus Hartigs

Fertigung Verwendung finden.

Verarbeitet werden alle gängigen Werk­

stoffe wie Automaten- und Edelstähle

oder Aluminium wie auch Buntmetalle

wie etwa Messing, Kupfer und Bronze.

Bei den Aufträgen handelt es sich um

Lohnarbeiten nach exakten Vorgaben

der Auftraggeber. Etliche dieser Abneh­

mer seien Kunden sogar seit der Grün­

derzeit der Firma Geiger, wie der heuti­

ge Chef nicht ohne Stolz bemerkt. Man

kennt sich also, und die Kunden sind

von der Liefertreue und der Qualität der

Produkte aus Lomersheim überzeugt.

Vertrauen ist das eine – Präzision und

Qualität der Bauteile seien das andere,

unterstreicht Hartig. Zudem ist das Un­

ternehmen nach ISO 9001 zertifiziert.

Feinwerktechnik in Präzision ist das Handwerk von Stefan Hartig. Seit acht

Jahren führt er in Lomersheim den kleinen aber feinen Drehteile-Betrieb Geiger,

der einstmals vor exakt 40 Jahren von Siegfried Geiger in Dürrmenz in einer

kleinen Werkstatt am Marktplatz gegründet wurde.

Seit vier Jahrzehnten den

RICHTIGEN DREH

heraus

„Qualitätsmanagement ist ein absolutes

Muss heutzutage, um bei den Kunden

überhaupt noch als Lieferant zum Zu­

ge zu kommen“, so der Firmenchef. Und

die wiederkehrende Überprüfung eines

ISO-Zertifikats trägt zudem kontinuier­

lich zur Qualitätssicherung und Verbes­

serung des Qualitätsmanagements im

eigenen Haus bei, ergänzt Hartig.

Bei Geiger in Lomersheim sind neben

sogenannten CNC-Einspindel-Drehau­

tomaten auch kurvengesteuerte Mehr­

spindler im Einsatz. Das Bearbeitungs­

programm bewegt sich zwischen drei

und 50 Millimeter Durchmesser. Ergänzt

wird das Fertigungsprogramm durch

Nachbearbeitungen wie Fräsen, Bohren

und Gewindeschneiden.

AUS DER HISTORIE

Nach der Gründung der damaligen Dre­

herei 1976 durch Siegfried Geiger erfolgte

etwa zehn Jahre später der Umzug nach

Lomersheim ins Areal der einstigen We­

berei Wendler. Um die Jahrtausendwen­

de übernahm der langjährige Mitarbeiter

Walter Hartig die Firma und Sohn Stefan

Hartig wuchs regelrecht ins väterliche Ge­

schäft hinein. So erlangte der Junior mit

den Jahren das erforderliche Rüstzeug,

um 2008 den Betrieb zu übernehmen und

seitdem kontinuierlich weiter auszubauen.

1.

In Reih und Glied - Hier entstehen Drehteile in

höchster Präzision.

2.

Tägliche Arbeit an den Maschinen: Geschäftsführer

Stefan Hartig bei der Endkontrolle.

A

u

t

o

m

a

t

e

n

d

r

e

h

t

e

i

l

e

GmbH

Geiger