Background Image
Previous Page  11 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 11 / 16 Next Page
Page Background

10

.11

Vereinsportrait: Reitabteilung TV Mühlacker

Noch lange nach deren großer Ära ver-

steht sich die Reitabteilung des TVM

als eine sportlich bodenständige Ge-

meinschaft mit der klaren Ausrich-

tung auf den Breitensport. Die aktiven

Mitglieder präsentieren sich sportlich,

demonstrieren aber auch ihren Zu-

sammenhalt und ihr Organisationsta-

lent bei der Durchführung großer Ver-

anstaltungen. Ein Besuchermagnet

ist das jährliche zweitägige Turnier im

Mai, das die Reitabteilung unter der

aktuellen Führung von Adolf Pfeil und

Andreas Kachel veranstaltet.

Auf dem Rücken der Pferde

Am 6. und 7. Mai ist es wieder so-

weit, dann wird die „Wasserhalde“ ein-

mal mehr zum Treffpunkt von rund 200

Reiterinnen und Reitern aus dem ge-

samten nordwürttembergischen und

nordbadischen Landesteil. Bei dem

Hallenturnier messen sich die Teil-

nehmer bei Dressurprüfungen bis zur

Klasse M sowie Springprüfungen bis

zur Klasse A. In der Dressur erfolgt zu-

dem eine Wertung für den Ringcup des

Reiterrings Hügelland.

Abgesehen von den beiden früheren

Ausnahme-Voltigierern Lehner erin-

nert eine lange Liste bekannter einhei-

mischer Pferdesportler, dass auch in

den klassischen Reitdisziplinen auf der

„Wasserhalde“ Erfolgsgeschichten ge-

schrieben wurden: Gustav Häcker, Ale-

xandra Pfeil (Teilnahme an Deutschen

Meisterschaften, mehrfache Ringcup-

siegerin Dressur), Eckardt Sauer, Dr.

Jan Schraishuhn, Ernst Sauer, Daniela

Häcker, Johanna Schraishuhn, Nadine

und Vanessa Lasslob und viele andere

vertreten zum Teil bis heute regelmäßig

Mühlackers Farben mit Siegen und vor-

deren Platzierungen auf regionalen und

überregionalen Turnieren.

Dahinter steht kontinuierliche Trai-

ningsarbeit der Aktiven und ihrer Aus-

bilder.

Neben dem regelmäßigen Übungs-

und Turnierbetrieb weiß die Vereinsge-

schichte von Sternritten für Reiter und

Kutschen zu berichten, von Jugendzelt-

lagern, Cowboyfesten oder dem tradi-

tionellen Weihnachtsreiten. Ohne das

Engagement der Reiter aus Mühlacker

wären auch die drei Herzogsritte zwi-

schen 2002 und 2008 in der Senderstadt

nie Realität geworden. Dass Reiter auch

einfallsreich sind, bewiesen sie mit ih-

ren Darbietungen bei den TV-Sport-

lergala-Veranstaltungen in der Enztal-

Sporthalle.

Historisches

Gegründet wurde die Reitabteilung

1959, sie entstand aus einer „Ländli-

chen Reitergruppe“, die dem Turnver-

ein beigetreten war. Als erster Abtei-

lungsleiter fungierte Hermann Gries.

Der erste Übungs- und Reitplatz be-

fand sich über Jahre im Käppele im

Bereich der heutigen Sporthalle. Dort

wurde auch die erste Reithalle ge-

baut. Der Hof der Familie Waidelich

im Eckenweiher war ebenfalls über

Jahre hinweg das „Herz der Reitab-

teilung“. Dort fanden Übungsstunden,

das legendäre Cowboyfest, Hubertus-

jagden und sonstige Feiern statt.

Da die einstige Käppele-Reithal-

le später anderweitig genutzt wur-

de, bezog man 1971 im alten Wulle-

Areal in Dürrmenz übergangsweise

eine Ausweichhalle. Unter Feder-

führung des damaligen Abteilungs-

leiters Siegfried Lehner wurde 1974

die neue Reitanlage auf der „Wasser-

halde“ realisiert. Mit viel Eigeniniti-

ative entstanden die 20 auf 40 Meter

große Turnierhalle inklusive Tribüne,

das Restaurant „Reiterstuben“, eine

Wohnung, Stallungen für 25 Pferde,

zwei Außenreitplätze und der große

Turnierplatz.