Background Image
Previous Page  3 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 3 / 16 Next Page
Page Background

02.

03

Im Kundendialog

Wieder eifrig

MITGERÄTSELT…

… haben die Leserinnen und Leser

unseres Kundenmagazins und das

Lösungswort auf einer Postkarte oder

per E-Mail an Fortunas Büro bei den

Stadtwerken geschickt. Die zehn

Lösungsbuchstaben ergaben aneinan-

dergereiht eine neuzeitliche Version der

guten alten Rabattkarte, für die man

früher beim Einkauf Rabattmärkchen

vom Kaufmann erhielt.

Auch in Mühlacker gibt es ein solches

Rabattsystem, die MühlackerCard, die

von rund 50 Geschäften getragen wird.

Und dies seit mittlerweile zehn Jahren.

In Anlehnung daran lautete das Lö-

sungswort:

BONUSKARTE

Aus Anlass des kleinen Jubiläums hat

die Händlerschaft der MühlackerCard

die Preise zur Verfügung gestellt –

ziemlich naheliegend natürlich Punk-

te für die MühlackerCard. Und da-

Preisverleihung anlässlich der ersten MühlackerCard-Punkte-Verlosung an Astrid Niederl und Achim

Kientsch durch Citymanager Rolf Watzal und Stadtwerke-Energieberater Oliver Sperle (von links).

Bereits zum zweiten Mal innerhalb

von neun Monaten haben die Stadt-

werke Mühlacker eine Senkung der

Ein weiterer

PREISRUTSCH

Entlastung für die Haushaltskasse: Die Stadtwerke haben zum 1. April ihre Gastarife gesenkt.

Gaspreise möglich gemacht: Zum

1. April wurden die Tarife um durch-

schnittlich neun Prozent reduziert.

Zusammen mit der bereits im Au-

gust 2015 erfolgten Senkung bedeutet

dies für Erdgaskunden der Stadtwerke

durchschnittlich 20 Prozent günstigere

Konditionen im Vergleich zum Vorjahr.

Konkret reduzierte sich der Bezugs-

preis um 0,62 Cent pro Kilowattstunde.

Bei einem Jahresverbrauch von 32 000

kWh bedeutet dies eine Ersparnis in

der Haushaltskasse um rund 200 Euro.

Durch ein Berechnungsprogramm, das

den Temperaturverlauf in diesem Jahr

berücksichtigt, erfolgt für die Jahres-

endabrechnung die entsprechende

Verbrauchsaufteilung zum Stichtag

1. April.

Möglich wurde diese Tarifsenkung

durch die rückläufige Preisentwick-

lung auf dem Weltmarkt. Die daraus

resultierenden günstigeren Einkaufs-

konditionen, die sich zudem durch die

Kooperation der Stadtwerke mit Süd-

WestStrom weiter optimieren ließen,

haben die Stadtwerke als finanziellen

Vorteil in vollem Umfang an ihre Kun-

den weitergegeben.

bei durften sich Achim Kientsch aus

Mühlacker über 5000 Punkte sowie

Astrid Niederl aus Dürrmenz und Edith

Ruhl aus Ötisheim über jeweils 2500

Punkte freuen (entspricht einem

Gegenwert von 50 bzw. 25 Euro).

Wir gratulieren!