Background Image
Previous Page  6 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 6 / 16 Next Page
Page Background

06.

07

Vorsicht Falle

Weitere Informationen im Netz:

www.schlichtungsstelle-energie.de www.1averbraucherportal.de

Nepper, Schlepper,

BAUERNFÄNGER

Mit unlauteren Methoden versuchen Drückerkolonnen immer wieder,

kommunalen Versorgungsbetrieben – auch den Stadtwerken Mühlacker –

langjährige und zufriedene Kunden abzuwerben.

Geschäftsführer Jürgen Meeh und Prokurist Matthias Bosch beobachten

solche Umtriebe mit Argusaugen. „Das ist kein Wettbewerb – das grenzt

nicht nur an Betrug, das ist Betrug“, bringt es Bosch ganz drastisch auf

den Punkt. Kunden werden telefonisch oder an der Haustüre überre-

det, Versorgungsverträge neu abzuschließen; etwa mit der falschen Be-

hauptung, der neue Versorger XY kooperiere mit den Stadtwerken und

diese Werbeaktion erfolge einvernehmlich.

„Solche Stadtwerke-Tricks sind bundesweit eine illegale Masche.“

Ein anderer Trick: Wechselwillige Kunden werden mit angeblichen Bo-

nuszahlungen gelockt. Nach Ablauf des ersten Vertragsjahres ist davon

keine Rede mehr und der günstigere Tarif wird im Folgejahr drastisch er-

höht. Besonders hinterlistig: Dem Kunden wird vor Ablauf des ersten Ver-

tragsjahres aus fadenscheinigen Gründen gekündigt. Er sei beispiels-

weise kein Haushaltskunde mehr, sondern ein Gewerbebetrieb, etwa

aufgrund einer Fotovoltaikanlage auf dem Dach.

Auch sogenannte Vergleichsportale im Internet können täuschen. Was

viele Verbraucher nicht wissen: Ganz vorne im Ranking der günstigs-

ten Anbieter werden oft Versorger gelistet, die dem Betreiber des Por-

tals bei Vertragsabschluss über die Plattform mit einer Provision beloh-

nen. Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Meeh stellt dazu ganz deutlich

klar: „Wenn wir bei Vergleichsportalen trotz unserer verbraucherfreund-

lichen Tarife keine Erwähnung finden, dann wahrscheinlich nur, weil wir

mit diesen Betreibern keine Kooperation tätigen.“

Professionelle Unterstützung

Verbraucherschützer empfehlen Betroffenen, sich juristischen Rat zu

holen. Rechtsanwälte erkennen, ob unfaire Vertragsbedingungen oder

versteckte Preiserhöhungen vorliegen. Außerdem bewirkt eine anwalt-

liche Klageandrohung oft mehr, als Protestbriefe oder Anrufe des Kun-

den. Hilfe für Privathaushalte verspricht auch die Schlichtungsstelle

Energie, eine neutrale und unabhängige Einrichtung, die von den Bun-

desministerien für Wirtschaft und Energie sowie Justiz und Verbrau-

cherschutz gefördert wird.

Im Übrigen raten die Stadtwerke Mühlacker jedem Kunden, der mit

dem Gedanken eines Wechsels spielt, erst mit seinen örtlichen Stadt-

werken Rücksprache zu halten. Möglicherweise ergibt sich auch durch

einen Wechsel in einen anderen Tarif eine günstigere Variante.

Der Vertrieb der Stadtwerke steht für Auskünfte jederzeit gerne unter

der Telefonnummer 07041 / 876-551 bis -554 zur Verfügung.

Haustürgeschäfte bergen immer ein unkalkulierbares Risiko,

deshalb: Lassen Sie sich nicht überrumpeln.