Background Image
Previous Page  8 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 8 / 16 Next Page
Page Background

08.

09

Interview: Musikalischer Sommer

Sie sind künstlerischer Leiter dieser Lien-

zinger Konzertreihe. Was hat Sie zur Grün-

dung des „Musikalischen Sommers“ in den

1970er Jahren bewegt?

Peter Wallinger: Auf der Suche nach einem

geeigneten Aufführungsort für mein da-

maliges, hochmotiviertes Orchester, dem

„Jungen Divertimento“, betraten wir im

Sommer 1977 zum ersten Mal das Innere

der Frauenkirche und waren fasziniert von

dem Raum selbst und seiner Akustik. Wir

fanden das Dach für unsere Musik!

Was macht für Musiker und Zuhörer den

Reiz gerade dieser Wallfahrtskir-

che als Konzertort aus?

MUSIKGENUSS

im

spätgotischen Kleinod

40 Jahre „Musikalischer Sommer“ in der Lienzinger Frauenkirche – ein Gespräch

mit dem Gründer Peter Wallinger

Ihre Attraktivität gewinnt die von Mön-

chen des Maulbronner Klosters vor 535

Jahren erbaute Wallfahrtskirche durch

die archaische Schlichtheit und Stim-

migkeit ihres spätgotischen Inneren und

der daraus resultierenden einmaligen

Akustik.

Wie begann alles im Sommer 1977,

können Sie sich noch an ihre ersten

Gast-Ensembles erinnern?

Die ersten auswärtigen Gäste kamen

aus Stuttgart mit dem Geiger Wolfgang

Rösch, aus Straßburg mit dem Renais-

sance-Ensemble „La Fontega-

ra“, aus Genf mit dem Cellisten

Daniel Grosgurin. Im größer

gewordenen Europa emp-

fingen wir dann Ensemb-

les aus allen Ecken des

Kontinents.

Und was hat sich

seither geän-

dert, das Ni-

veau der Or-

chester dürfte

sicher stets

gewachsen

sein?

Mit den bereichernden Impulsen der Gas-

tensembles und den eigenen wachsenden

musikalischen Ambitionen weitete sich

das Dach unserer kleinen Wallfahrtskir-

che fast wie von selbst. Und weil den mu-

sikalischen Höhenflügen keinerlei Gren-

zen gesetzt sind, wird der „Musikalische

Sommer“ auch in Zukunft ein exquisites,

jedoch kleines Festival mit der Maxime

Qualität vor Quantität bleiben.

Tonträger- und Rundfunk-Mittschnitte

hat’s in den vier Jahrzehnten auch schon

gegeben?

Im Jahr 1989 wurde der SDR auf die Kon-

zertreihe als Orchester in Residence auf-

merksam und schnitt ein Konzert pro Jahr

mit. Mittlerweile liegen 14 CDs „Kam-

mersinfonie live“ vor.

Sie geben mittlerweile auch demmusika-

lischen Nachwuchs ein Podium. Mit wel-

cher Zielsetzung?

Junge, begabte Talente benötigen Starthil-

fe, gute Betreuung und ein Forum. In wel-

chem Maße diese mit Verve und beson-

derer Hingabe dargebotenen Konzerte die

Lienzinger Reihe bereichern, zeigt das all-

jährliche „Podium junger Künstler“, dem

jetzt bereits zum 5. Mal ein mehrtägiger,

von mir betreuter Workshop vorausgeht.

Programm 2017

Sonntag, 18. Juni

Bachs „Goldberg-Variationen“

Sonntag, 02. Juli

Solistenensemble Frankfurt

Sonntag, 09. Juli

• sueddeutsche kammersinfonie bietigheim

• Festkonzert „40 Jahre Musikalischer Sommer“

• J.S. Bach (4. Brandenburgische Konzert)

• A. Vivaldi „Il Gardellino“, C.Ph.E. Bach, Nino Rota

Sonntag, 23. Juli

Lotus String Quartet

Sonntag, 10. September

Wolfgang Bauer Consort

„Festlicher Trompetenglanz“

Sonntag, 24. September

Podium junger Künstler

Karten-Vorverkauf bei Buch-Elser in

Mühlacker, Karten-Telefon 07043/958393

bzw.

susanne@boekenheide.net www.muehlacker-klassik.de/konzerte/musik_sommer