Trinkwasser der Stadtwerke Mühlacker ohne Nitrat-Probleme.

31.07.2017

Trinkwasser der Stadtwerke Mühlacker ohne Nitrat-Probleme.

„Das Grundwasser in Deutschland ist immer stärker mit Nitrat belastet - und gefährdet damit auch das Trinkwasser“. So oder so ähnlich lauten die Schlagzeilen der Presse in den vergangenen Wochen.

In der Tat - immer mehr Grundwasser-Messstellen weisen eine Nitratbelastung über den gültigen Grenzwerten auf. Betroffen ist laut Bundesumweltministerium ein Viertel der Grundwasservorkommen in Deutschland. Durch großangelegte Messungen konnten Werte mit über 50 Milligramm Nitrat pro Liter (mg/l) nachgewiesen werden.

„Die Presseberichte zur Nitratbelastung des Trinkwassers treiben auch die Bürgerinnen und Bürger unseres Versorgungsgebietes um“, sagt Frederik Trockel, Abteilungsleiter Gas/Wasser/Wärme der Stadtwerke, „es gab in den vergangenen Wochen vermehrt Fragen besorgter Kunden.“ Das Trinkwasser im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Mühlacker GmbH jedoch liegt mit einem Nitratgehalt von 4,2 mg/l durchgehend deutlich unter dem Grenzwert von 50 mg/l. „Der Bodensee zeichnet sich durch seine hervorragende Wasserqualität aus und entspricht bereits ohne weitere Aufbereitungsverfahren der deutschen Trinkwasserverordnung“, führt Trockel weiter aus und verweist auf die Trinkwasser-Analyseergebnisse der Bodensee-Wasserversorgung.

„Zudem machen sich nun die seit 2010 eingeleiteten Maßnahmen, wie etwa die Ertüchtigung eigener Quellen in der Region Mühlacker und weiterführend die Konzeption einer Mischwasserversorgung bezahlt“ erläutert Trockel. Um die hohe Wasserqualität auch für die Zukunft zu sichern, arbeiten die Stadtwerke Mühlacker bereits seit längerer Zeit an einem Mischwasserkonzept, um aus eigenen Quellen Trinkwasser zu fördern. Die „Mühlacker Quellen“ - vor allem der Brunnen 4, welcher auch für das geplante Mischwasserkonzept vorgesehen ist - weisen sehr geringe Nitratgehalte auf und liegen nicht nur deutlich unter dem Grenzwert von 50 mg/l, sondern sogar unterhalb der Bestimmungsgrenze von 0,5 mg/l. Somit können auch Familien mit Kleinkindern oder Neugeborenen, bei denen es einen verschärften Grenzwert für den Nitratgehalt in Höhe von 10 mg/l einzuhalten gilt, bedenkenlos das Trinkwasser von den Stadtwerken Mühlacker genießen.

Ihr Stadtwerke-Team.

Stadtwerke Mühlacker GmbH  •  Danziger Straße 17  •  75417 Mühlacker
Telefon 07041 8765-0  •  E-Mail swm@stadtwerke-muehlacker.de

VDE TSM
DVGW TSM
GUTcert
ARGE DV e.V. Web-Award