1

Stadtwerkeverbund KommunalPartner übernimmt zweiten eigenen Windpark "Amtenhauser Berg"

31.05.2018

Immendingen: juwi übergibt Windpark Amtenhauser Berg an Stadtwerkeverbund KommunalPartner. Bereits zweites gemeinsames Projekt von Windparkplaner juwi und Stadtwerkeverbund.


Fünf Windräder mit 16,5 Megawatt Gesamtleistung, eines davon für die Stadtwerke Mühlacker, mit einer Turmhöhe von 137m und einem Rotordurchmesser von 126 m erzeugen jährlich 34 Millionen kWh sauberen und klimafreundlichen Strom. Strom für mehr als 10.000 Haushalte. Das sind die Eckdaten des Windparks Amtenhauser Berg, gelegen auf dem windreichen Höhenzug 900m über Meereshöhe, oberhalb der Gemeinde Immendingen auf der Baaralb.

Die KommunalPartner GmbH & Co KG, eine Gesellschaftskooperation der Stadtwerke Mühlacker, der Stadtwerke Bietigheim-Bissingen, der Stadtwerke Tübingen, der Energieversorgung Filstal, der Stadtwerke Schwäbisch Hall und dem Stadtwerk am See waren bereits in der gemeinsamen Planungsphase intensiv an der Entwicklung des Projektes beteiligt. Gemeinsam mit dem Projektierer Juwi, ein Unternehmen mit Sitz im rheinland-pfälzischen Wörrstadt und mit Spezialisierung im Bereich der Entwicklung von Windkraftprojekten wurde das Projekt umgesetzt. Juwi trug die Gesamtverantwortung für die Umsetzung des Projekts, beginnend bei der Potentialanalyse, der mit breiter Öffentlichkeitsbeteiligung durchgeführten Genehmigungen über die komplette Bauphase bis hin zur entgültigen Inbetriebnahme. Danach wurde der Windpark von den Kommunalpartnern übernommen und die Betriebsführung in deren Hände gelegt.

Der neue Windpark Amtenhauser Berg ist mittlerweile das zweite erfolgreiche Windparkprojekt der KommunalPartner in Kooperation mit Juwi. Der Windpark Amtenhauser Berg hat einen Gesamtwert von ca. 26 Mio €. Diese Projekte stärken auf der einen Seite die Energiewende vor Ort. Auf der anderen Seite zeigt sich, dass ein starker Stadtwerke-Verbund wie die KommunalPartner eine gute Plattform ist, Windkraft-Projekte mit regionalem Fokus erfolgreich umzusetzen. Chancen und Risiken verteilen sich und im gebündelten Wissen der Gemeinschaft können fundierter Entscheidungen bei der Auswahl grüner Projekte getroffen werden.

„Die Stadtwerke Mühlacker nehmen ihre Verantwortung für ihre Kunden war, immer umweltfreundlicher zu werden, denn die zukünftige Energieversorgung muss zwingend mehr auf regenerative Erzeugung setzen, um den CO2 Ausstoß deutlich zu reduzieren. Der Anteil der grünen Energien im Portfolio der Stadtwerke ist damit jetzt deutlich oberhalb des Bundesdurchschnittes. Und wir sind weiter aktiv auf der Suche nach grünen und erfolgversprechenden Projekten für unsere Kunden“ so Stadtwerke Geschäftsführer Roland Jans.

Stadtwerke Mühlacker GmbH  •  Danziger Straße 17  •  75417 Mühlacker
Telefon 07041 8765-0  •  E-Mail swm@stadtwerke-muehlacker.de

VDE TSM
DVGW TSM
GUTcert
ARGE DV e.V. Web-Award